Unser Team

Eike Neubarth
Inhaber

Jakob Müller
Partner

Die Idee hinter BIERLESE

Craft Beer war nur der Anfang

In den letzten Jahren ist auf dem Biermarkt eine ganz neue Produktvielfalt entstanden. Ich beobachte diesen Wandel schon eine Weile fasziniert. Die Craft-Beer-Bewegung hat völlig zu Recht den Biermarkt aufgewirbelt. Das waren Pioniere, die z.T. Jahrhunderte altes Braukunst-Wissen wieder hervorgebracht und eine ganze Reihe Neugier erzeugt haben.

Craft Beer ist nicht mehr vom Markt wegzudenken, aber Craft Beer war nur der Anfang. Die kleinen und mittleren traditionellen Brauereien erleben gerade einen wohl verdienten Aufschwung, weil sie im Gegensatz zu den lange dominierenden Industriebieren mit einer charakterstarken Aroma-Vielfalt aufwarten können.

Bier ist nicht gleich Bier

Interessant ist, dass der allgemeine Bierkonsum zurück gegangen ist. Für mich ist das ein weiteres Zeichen für ein größeres Bewusstsein. Wir essen bewusst Fleisch oder keines. Vegane Ernährung ist längst keine Ausnahme mehr. Ohne Bio-Produkte kann ein Supermarkt gar nicht bestehen. Wein wird schon lange sehr bewusst ausgewählt und hat seine bestimmten Anlässe. Der sinkende Umsatz bei den industriellen Bieren im Vergleich zum Aufschwung bei den handwerklichen Brauereien zeigt, dass sich das Bewusstsein für hochwertige, besondere Biere genauso entwickeln wird wie das für gesunde und genussvolle Ernährung.

Das Faszinierende für mich am Bier – gegenüber Wein – ist, dass es keine Konventionen gibt. Wir fühlen uns nicht daran gemessen, ob, wie gut und mit welchem Fachvokabular wir die Qualität einschätzen können. Bier ist ungezwungen, nicht elitär und dabei mindestens genauso vielfältig.

Bier neu entdecken

BIERLESE ist mein Angebot für eine besondere Auslese an handwerklich gebrauten Bieren, die man im Supermarkt nicht finden wird. Jedes Bier ist auf seine Art besonders. Jeder Mensch mit seinem individuellen Geschmack auch. Die spannende Aufgabe besteht für mich auch darin, mit jedem Einzelnen, der vorbei kommt und Lust hat, Bier mal ganz anders wahrzunehmen, herauszufinden, welches Bier individuell zu welchem Geschmack, zu welchem Anlass oder welchem Gericht passt. Mit BIERLESE verbinde ich Qualität, Vielfalt, Individualität, für Nähe, für den Austausch, für Genuss und Bewusstsein… in Sachen Bier.

Eike Neubarth

Das bin ich

Mein Name ist Eike Neubarth. Ich bin verheiratet, Vater von drei Kindern und dieses Projekt „BIERLESE“ ist – ganz ehrlich – ein Wagnis für mich. Aber eines, das ich sehr gerne eingehe. Und eines, das meine Familie mit mir gemeinsam wagt.

Da komm‘ ich her

Eigentlich bin ich Wirtschaftsgeograf und Ökonom. Ich habe viele Jahre als Projektmanager und Prozessoptimierer für die Energiewirtschaft gearbeitet und irgendwann für mich entschieden, einen anderen Weg gehen zu wollen. Das war kein Ausstieg aus Frust, sondern einem Ruf in mir folgend, dass es vielleicht noch etwas gibt, das mich noch näher an mich selbst heran bringt.

Und so ticke ich

Ich bin ein Genuss-Mensch. Und ich will den Genuss und das Leben und die Welt möglichst genau verstehen. Ob es das Zusammenspiel von Körper, Geist und Technik beim Sport ist oder die perfekte Kombination von Holz, Verarbeitung und Konstruktion im Möbelbau oder die Auseinandersetzung mit Politik und Gesellschaft. Zuweilen schmunzelt meine Familie über die ausführlichen Erklärungen, mit denen ich sie manchmal auf einfache Fragen „quäle“. Aber nicht jede einfache Frage, ist einfach zu beantworten. Manchmal profitiert meine Familie auch davon, dass ich nicht locker lasse. In der Küche zum Beispiel ist meine Frau meine größte Kritikerin und holt mit ihrem feinen Geschmack in Kombination mit meinem Interesse, dem kreativ immer noch ein bisschen mehr gerecht zu werden, noch mehr aus mir heraus. Das Ergebnis macht uns beiden Spaß.

Und darum geht es: Jeder von uns hat seinen eigenen Geschmack, seine eigenen Lieblingsgerichte, seine eigene Vorstellung von Genuss und dem, was lebenswert ist. Ich bin, seitdem ich denken kann, fasziniert von der Vielseitigkeit von Charakteren, Typen, auch von Lebensmitteln. Vor allem zieht mich das Ursprüngliche an. In der Natur, in den Menschen, in der Literatur, beim Kochen und eben rund um die handwerkliche Braukunst. BIERLESE ist nur ein möglicher Weg von vielen, den ich hätte gehen können. Vor allem ist es der Weg, für den ich mich entschieden habe und den ich jetzt mit Leidenschaft gehe.

Ich weiß nicht, wo er mich hinführt. Aber es fühlt sich richtig an.